Qualitätsinformation

Kein Bereich der Ernährung ist sensibler als die Zubereitung von Babynahrung. Deshalb legt der Gesetzgeber strenge Grenzwerte für Mineralwasser fest, die diese Eignung ausloben wollen. Hornberger Lebensquell unterschreitet alle diese Grenzwerte deutlich. Nitrit, Mangan, Uran und Radium sind überhaupt nicht nachweisbar.

Für Hornberger Lebensquell werden ausschließlich eigens entwickelte Glas-Mehrwegflaschen verwendet, um dem Anspruch an höchste hygienische Qualität gerecht zu werden und nachteilige Einflüsse von Kunststoff auszuschließen.


Teresa von Avila schreibt zum Fasten:
„Sei freundlich zu Deinem Leib, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Mit dem Fasten werden Körper und Seele gereinigt, die eigene körperliche Wahrnehmung steigt, die Aufmerksamkeit für sich selbst und die seelische Harmonie nehmen zu.

Gemeinsam ist praktisch allen Fastenkuren, dass täglich große Mengen gutes Wasser getrunken werden sollen. Sehr leicht mineralisierte, kohlesäurefreie und wohlschmeckende Mineralwässer wie Hornberger Lebensquell unterstützen die Ziele der Fastenkur ideal.


Bio-Kunden haben ganz besondere Ansprüche an ein Mineralwasser: Leicht mineralisiert und rein soll es sein, mit ganzheitlicher Qualität überzeugen. Es gibt eine Alternative zu Import-Angeboten, um diese Wünsche zu erfüllen:

Das natürliche Mineralwasser Hornberger Lebensquell entspringt im Herzen des Schwarzwalds. Es ist sehr gering mineralisiert, frei von Uran, Eisen, Mangan, Nitrit und wird besonders schonend abgefüllt.

Immer mehr Kunden achten nicht nur auf die Produktqualität, sondern treffen ihre Kaufentscheidung nach Umwelt- und Klimaschutzaspekten. Hornberger Lebensquell kann hier mit kürzeren Transportwegen und guter CO2-Bilanz punkten. Die formschönen Glas-Mehrwegflaschen leisten ebenfalls einen Beitrag zur positiven Ökobilanz.


Unter Leitung von Prof. Dr. Fritz Albert Popp wurde Hornberger Lebensquell am International Institute of Biophysics mit dem Keimfähigkeitstest untersucht.

Bei diesem Test werden Weizenkörner vier Tage in das jeweilige Wasser gelegt und anschließend ihre Fähigkeit, Biophotonen auszusenden, gemessen. Hornberger Lebensquell zeigte beim Wachstum der WeizenkeimIinge‚
den Biophotonenmessraten und der Belebungsaktivität hervorragende Ergebnisse.

Damit bestätigt eine der neuesten ganzheitlichen Messmethoden die besonders hohe Qualität dieses Wassers.


Eigentlich wollte die Familie Ketterer eine altbekannte Wasserquelle im Gebiet des Kapfwaldberges mitten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord in 850 Metern Höhe neu fassen.

Zur großen Überraschung entdeckte sie hierbei einen 140 Meter waagerecht, von Hand in den Berg geschlagenen Stollen, von dem Archäologen sagen, dass er bereits vor dem Jahr 1600 zur Gewinnung besten Quellwassers angelegt wurde.


Jedes Wasser, das von Natur aus durch das Gestein zur Quelle strömt, nimmt dabei Mineralien und Spurenelemente auf. Der Sandstein, durch den Hornberger Lebensquell fließt, reinigt das Wasser und gibt kaum Gesteinsbestandteile ab.

Eine immer genauere Analytik kann heute selbst Milliardstel Gramm dieser Stoffe bestimmen, auch Spuren des natürlichen Urans oder Radiums aus dem Gestein.

In Hornberger Lebensquell sind mit heutiger Analysetechnik (Nachweisgrenze: 0,0001mg/l) Uran oder Radium nicht nachweisbar.


Hornberger Lebensquell stammt aus einem 140m waagerecht, von Hand in den Berg geschlagenen Stollen, von dem Archäologen sagen, dass er bereits vor dem Jahr 1600 zur Gewinnung besten Quellwassers angelegt wurde.

Um die ursprüngliche Wasserqualität so unverändert wie möglich in die Flasche zu bringen, wurde eine Leitung gebaut, durch die das Wasser von der Quelle direkt zur Abfüllanlage fließt. Das Wasser wird in der naturelle-Variante ohne jede Behandlung in die eigens entwickelten Glas-Mehrwegflaschen abgefüllt.

Da die einmalige Qualität von Hornberger Lebensquell möglichst so, wie sie die Natur uns schenkt, mit der vollen Lebensenergie zum Kunden gelangen soll, kommt eine Abfüllung in Kunststoffflaschen nicht in Frage.


Ernährungsphysiologen‚ Mineralwasserexperten und naturkostorientierte Menschen schätzen den hohen Wert des HornbergerLebensquell.

Mit einem Natriumgehalt von 1,0 mg/l ist das Wasser nahezu kochsalzfrei. Es enthält kein Eisen, kein Mangan, kein Nitrit und muss vor der Abfüllung überhaupt nicht behandelt werden. Mit nur 4,1 mg Nitrat/I liegt es weit unter dem Grenzwert für Babywasser.

Es ist ideal für die Zubereitung von Tee und Kaffee. Es ist gut für Fastenkuren und zur Deckung großen Flüssigkeitsbedarfs geeignet.


Ein von Natur aus wertvolles Wasser sollte gänzlich unbehandelt von der Quelle in die Flasche gelangen.

Hornberger Lebensquell stammt aus dem Herzen des Kapfwaldberges mitten im Schwarzwald und tritt nach einem langen Weg der Läuterung und Reinigung durch den Berg in einem vor Jahrhunderten angelegten Quellstollen zu Tage.

Seine Reinheit erlaubt es, dieses Quellwasser als Naturelle-Variante ohne jede Behandlung in eigens entwickelt Glasmehrwegflaschen abzufüllen.


Hornberger Lebensquell ist in der naturkostorientierten Ernährung sehr beliebt. In deren Sinne bietet es hohe innere Qualität und Vitalität. Es liefert einen wertvollen Beitrag zur Regeneration von Körper und Seele.

Viele Naturkostgenießer schätzen an diesem Mineralwasser seine Reinheit, Lebendigkeit und Natürlichkeit sowie den angenehm niedrigen Mineralstoffgehalt.

Besonders geschätzt wird auch, dass Hornberger Lebensquell völlig unbehandelt -  also nicht nur unter Verzicht auf den Einsatz von Ozon - abgefüllt wird. Ein lebendiges Wasser zum gesunden Genuss.