Qualität von der Quelle bis zur Flasche

Aus dem Herzen der Schwarzwaldberge...

Nach der Entdeckung dieser außergewöhnlichen Quelle wurden Analysen in Auftrag gegeben, welche eine herausragende Qualität des Wassers bescheinigt haben.

Damit war schnell klar: Hier muss mit größter Sorgfalt gehandelt werden, um die ursprüngliche Qualität des Wassers zu schützen und sie so sorgfältig wie möglich ohne Fremdeinflüsse in das Hornberger Tal zur Abfüllung abzuleiten.

Durch eine in dem Stollen verlegte Rohrleitung wird das Quellwasser mitten im Berg hygienisch optimal gefasst und abgeleitet. Hornberger Lebensquell fließt frei und ohne durch Pumpen gefördert zu werden mitten aus dem Kapfwaldberg heraus. Die Quelle liegt ca. 70m unter dem Gipfel des Berges. Reifes und lebendiges Quellwasser, vom Sandstein des Berges geläutert und gereinigt, das ist der Hornberger Lebensquell.

Der Wasserstollen wurde wieder sorgfältig verschlossen, und in der natürlichen Umgebung wachsen wieder junge Bäume und Waldpflanzen. Nur die Deckel des Zugangsschachts sind noch zu sehen. Das Quellgebiet besteht nur aus Wald und Wiesen und wird durch eine umfangreiche Trinkwasserschutzzone geschützt. Auch von den Voraussetzungen der weiteren Umgebung her, die zum Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gehört, ist das Quellwasser von Gefährdungen durch Landwirtschaft und Industrie gut abgeschirmt.


...fließt das Wasser schonend zur Abfüllung

Um dieses hervorragende Wasser so unverändert wie möglich in die Flasche und damit zu den Menschen bringen zu können, wurden große Anstrengungen unternommen. So wurde mit hohem Aufwand eine neue Leitung gezogen, die aus inertem, d.h. das Wasser nicht beeinflussenden Material gebaut ist. Die Leitung muss einen Hügel überwinden, weshalb an der Quelle eine Förderpumpe installiert wurde, die nach den Untersuchungen das Wasser jedoch nicht negativ beeinflusst.

Das Wasser fließt den Berg hinab nach Hornberg und direkt in die Füllmaschine und in die Flasche hinein. Um den Urzustand dieses Quellwassers in die Flasche zu bringen, wird das Wasser überhaupt nicht behandelt, nicht bestrahlt (was übrigens für Mineralwasser grundsätzlich verboten ist) und selbst eine Enteisenung ist nicht erforderlich. Hornberger Lebensquell zählt damit zu den ganz wenigen Mineralwässern in Deutschland, die ohne jede Behandlung abgefüllt werden. Hornberger Lebensquell wird wahlweise als „Naturelle“-Variante ohne oder „Medium“ mit einem leichten Zusatz von Kohlensäure aus natürlichen Quellen abgefüllt.


Hygienisch optimale Flaschenfüllung

Der grundsätzlichen Philosophie folgend, Wasser möglichst unverändert aber auch mit höchster, hygienischer Sicherheit für den Konsumenten abzufüllen, erneuerte und modernisierte die Familie Ketterer ihre Flaschenabfüllanlage.
Das Wasser fließt den Leitungsweg bergab in den Familienbetrieb im Tale und dort langsam und direkt in die Abfüllanlage. Dort gelangt es sanft, schonend und gleichmäßig in die Flasche.

Es ist eine besondere Herausforderung, die hygienischen Anforderungen für Wasser, das für Säuglingsnahrung geeignet ist und in Mehrwegflaschen ohne Kohlensäurezusatz abgefüllt wird, einzuhalten. Umfangreiche Laboranalysen jeder Abfüllcharge sichern die hohe Qualität von Hornberger Lebensquell.